Archiv für den Monat Juli 2013

AD(H)S Elternbericht Teil 2

Wie es nun mal so ist, Fortsetzung folgt.
Noch während der Schwangerschaft trennte ich mich von Sebastians biologischem Vater,
wir einigten uns darauf, das er noch eine Weile in der gemeinsamen Wohnung bleiben
könne, bis er selbst etwas gefunden habe. Diese Abmachung stellte sich als immer
schwieriger heraus. Er litt an einer schizoiden Psychose. Es gab nur Probleme und Stress,
er war sehr aggressiv und konnte sehr schnell handgreiflich werden. Mehrere Male
musste ich mich deswegen in ärztliche Behandlung begeben, hatte aber nicht den Mut
und die Kraft, ihn endgültig vor die Tür zu setzen. Bis,…, ja bis er erwähnte, das man ja
mit einem großem Küchenmesser das schreiende Problem (Sebastian) leicht beseitigen
könnte. Da überlegte ich nicht, sondern griff zum Telefon und er wurde mit der Polizei
aus der Wohnung entfernt, mit allen Konsequenzen. Uff, habe ich da erst mal
aufgeatmet. Sebastian war damals erst ein paar Wochen alt.

Weiterlesen

Sommer – Sonne – Ferien!

Endlich kann man wieder richtig schön draußen spielen. Aber was? Einfach soll es sein, preiswert, möglichst wenig zusätzlichen Kram brauchen und möglichst keine Vorbereitungszeit. Wir haben ein paar Vorschläge zusammengetragen.

Alte Hüpfspiele findet man bei labbé. Die Hüpfvorlage kann mit einem Stock in den Sand oder Kies oder mit Kreide auf den Hof gemalt werden.

Auch die Spielekiste hat schöne Bewegungsspiele aufgelistet.

Im Blog von heilpädagogik.info fanden wir eine tolle Anleitung zum Gummitwist samt Video, Sprungvarianten und Sprüchen dazu. Das dazu benötigte Gummiband bekommt man als Schlüpfergummi in fast jedem Supermarkt für ganz kleines Geld. Auch bei helpster werden die Regeln und verschiedene Sprungvarianten gut erklärt.

Hilfreich in vielen Lebenslagen ist es, einen guten Knoten zu können. Seemannsknoten sind da sehr praktisch und schon für Kinder gut zu lernen. Eine tolle Übersicht befindet sich auf Semannsknoten.info  und auf Knotentraining.de. Und alle Smartphonebesitzer, die unterwegs noch mal eben schnell nachschauen wollen (oder müssen 😉 ) nutzen diese dafür optimierten Seiten.

Wenn wir dann alle müdegespielt sind und etwas verschnaufen müssen, machen Faltspiele Spaß. Am bekanntesten ist wohl „Himmel und Hölle“. Eine schöne Faltvorlage findet sich bei sheepworld,  Abwandlungen davon stehen auf der Seite  der mathematischen Basteleien. Und wem das nicht genügt, der schaut sich mal auf der Seite papierfalten.de um. Da wird man auf alle Fälle fündig und kann sich Vorlagen für viele Stunden Faltspaß herunterladen.

Und wer doch lieber am Strand eine Sandburg baut, der findet bei  Geolino schon mal Anschauungsvorlagen. Viel Spaß!!

Ich beschäftige mich dann schon mal mit diesen Leckereien 😉